Kundalini Yoga

Kundalini Yoga wird auch Yoga des Bewusstseins genannt, es wirkt auf unser Energiesystem und aktiviert die Selbstheilungskräfte. Die Tradition des Kundalini Yoga umfasst Haltungen und Atemübungen, die der gleichen Quelle wie das Hatha-Yoga entstammen. Die besondere Kombination von Haltungen, Atmung und geistigem Fokus, sowie der ausgefeilten Meditationspraxis unterscheiden sich jedoch von anderen Yoga-Traditionen sowohl hinsichtlich der physischen wie auch der energetischen Wirkung. 

Es gilt als effiziente Technik, die sich auch von ungeübten Menschen leicht erlernen lässt und problemlos in jeden Alltag passt.

Wirkung:

  • Ist eine ausgezeichnete Methode, um zu entspannen und innere Ruhe zu finden

  • Trainiert umfassend den Bewegungsapparat - insbesondere die Wirbelsäule

  • Fördert die Verdauung

  • Kurbelt den Kreislauf an

  • Stärkt das Nervensystem

  • Aktiviert das Immunsystem und die Lymphe

  • Aktiviert Lebenskraft und ist auf innere Heilung, geistiges Wachstum und Lebensfreude ausgerichtet.

  • Balanciert das Hormonsystem

  • Gleicht das Drüsensystem aus

  • Wirkt stark auf das Gehirn, insbesondere auf Hypothalamus, Hypophyse und Zirbeldrüse

  • Dehnt nicht nur unsere Muskeln, sondern auch unser Bewusstsein

  • Ermöglicht es dem Bewusstsein, in Kontakt mit dem Unterbewusstsein zu kommen und sich von alten, überholten Verhaltensmuster und Glaubenssätzen zu befreien.

  • Unterstützet einzelne Organe und Organsysteme gezielt in ihrer Funktion 

  • Zentriert den Geist

  • Ist eine ganzheitliche Methode der Körper- und Energiearbeit



Kundalini Yoga ist hervorragend geeignet um Herausforderungen wie Stimmungsschwankungen, Nervosität, Konzentrationsschwäche, Bewegungsmangel, Rückenschmerzen, Schlafprobleme und Stress entgegen zu wirken. Der Erfolg zeigt sich um so deutlicher, je regelmässiger und langfristiger die Techniken angewendet werden.

Yoga ist der innere Zustand, in dem die seelisch-geistigen Vorgänge zur Ruhe kommen. Wenn dies gelingt, ist der Übende mit allen Sinnen ganz im Hier und Jetzt und ruht vorkommen in sich selbst. Allgemein wird dieser Zustand der mentalen Ruhe als ausserordentlich entspannend und erhebend wahrgenommen. 

Erfahrungsgemäss entfalten sich in diesem Bereich sogenannte Schlüsselkompetenzen wie Reflexionsfähigkeit, Empathie und Mitgefühl ebenso wie die Fähigkeit des emotionalen Selbstmanagements. 

All dies trägt dazu bei, dass der Übende sich selbst erfolgreich(-er) durch sein Leben steuern kann.


Dies lässt sich Beispielsweise an einer verbesserten Selbstregulation unter Stress, Ressourcen und grösserer inneren Klarheit über die eigenen Werte und Ziele erkennen. 

All diese Aspekte sind besonders wichtig in jenen Situationen, die als herausfordernd erlebt werden und in denen dem Betroffenen persönliches Wachstum durch Veränderung des eigenen Verhaltens oder der Lebensumstände abverlangt werden.


Kundalini Yoga kann ein wirksamer Schlüssel zu mehr Lebensenergie sein, da viele Kriyas (Übungsreihen) sehr dynamisch durchgeführt werden und somit einen stark energetisierenden Effekt aufweisen.

Es werden jedoch keine akrobatische Haltung ausgeführt, so eignet sich dieses Yoga für alle Menschen jeglichen Alters, auch für Menschen mit Einschränkungen jeglicher Art. 

Bei regelmässiger Praxis fühlt man sich vital, gesund und voller Energie, so dass man den Herausforderungen des Alltags von innen gestärkt begegnen kann.



Ursprung:
Menschen haben sich bereits vor über 4000 Jahren mit Yoga befasst. Die Ursprünge liegen also zeitlich weit zurück. 

Yoga ist auch ein Teil des Ayurveda (Ayurveda - die Wissenschaft vom langen und gesunden Leben), dessen Ursprung sich in der vedischen Hochkultur Altindiens findet. Das Wissen dieser komplexen Heilkunst wurde ursprüngliche nur mündlich von Generation zu Generation weitervermittelt. Die ersten schriftlichen Aufzeichnungen sind über 5000 Jahre alt und wurden in Sanskrit verfasst. Ayurveda gilt als das älteste umfassendste Medizinsystem der Welt, das bis zu uns überliefert wurde.

Kundalini Yoga ist eine sehr alte Yoga-Technik, eine Erfahrungswissenschaft aus Nordindien, die lange geheim gehalten wurde. Sie wurde nur an sehr ausgewählte männliche Schüler weitergegeben. Jahrtausende lang wurde sie, wie ein wertvoller Schatz, von den nordindischen Monastien gehütet. 

Erst Ende 60er Jahre wurden die Kriyas, Mantras und Meditationen durch Yogi Bhajan weltweit allen Menschen zugänglich gemacht. 


Da es das Ziel des Kundalini Yoga ist, die Lebensenergie (Kundalini) in allen Chakren (Energiezentren im Körper, denen bestimmte Bewusstseinsebenen zugeordnet sind) frei fliessen zu lassen, führt die Praxis nicht in die einsame Zurückgezogenheit einer Eremitage, sondern mitten hinein ins Leben. Sie hilft, den Alltag mit Gelassenheit und Flexibilität zu meistern.

 

079 399 10 27

©2019 by www.annasuter.ch. Proudly created with Wix.com